Zahnzusatzversicherung

Wollen Sie beim Zahnarzt mehr als die kassenfinanzierte Standardversorgung? Dann müssen Sie leider oftmals tief in die eigene Tasche greifen. Denn für Zahnersatz erhalten Sie von der gesetzlichen Krankenkasse nur einen festgelegten Zuschuß. Dieser stellt nur das Minimum für die Versorgung Ihrer Zähne dar. Wirklich keine guten Nachrichten, wenn Sie Wert auf schöne Zähne legen. Mit einer Zahnzusatzversicherung werden gesunde, schöne Zähne bezahlbar. So haben Sie die Möglichkeit mit Ihrer neuen Zahnzusatzversicherung die Leistungen Ihrer gesetzlichen Krankenkasse vernünftig aufzustocken – und Ihren Eigenanteil an der Zahnarztrechnung stark zu reduzieren. Im besten Falle sinkt Ihre Zuzahlung gegen Null, und selbst eine hochwertige Versorgung wird leichter bezahlbar.

 
 

Mit einem privaten Zahnversicherungsschutz haben Sie im Vergleich zur gesetzlichen Krankenkasse die Möglichkeit deutlich mehr Leistungen erhalten. Ein Angebot, das sich für die meisten Menschen lohnt: Laut BARMER GEK ZAHNREPORT des Jahres 2015 waren im Jahre 2013 immerhin etwa 71 % aller gesetzlich Versicherten beim Zahnarzt. Fast 50 % haben therapeutische Leistungen in Anspruch genommen, beispielsweise Zahnersatz. Viele Menschen profitieren dabei von den Zuschüssen und Erstattungen ihrer Zahnzusatzversicherung. Ich als Ihr Krankenversicherungs- spezialist berate Sie gerne zu den vielfältigen Tarifen einer Zahnzusatzversicherung. Ob Sie nun Prophylaxe, Inlays, Onlays, Kunststofffüllungen, Brücken, Kronen oder Implantate wünschen: Sie finden bei mir den Tarif, der zu Ihnen paßt.

Wissen Sie, was Ihre Ihre Krankenkasse tatsächlich bezahlt?

  • Für Zahnerhalt: Auch bei zahnerhaltenden Maßnahmen werden in der Regel nur einfache, preiswerte Füllungen wie Amalgam bezahlt. Die Kosten für Parodontose- und Wurzelbehandlungen erstattet die gesetzliche Krankenversicherung nur in bestimmten Fällen.
  • Für Zahnersatz: Seit 2005 zahlen die Krankenkassen für Zahnersatz nur befundbezogene Festzuschüsse – für eine kostengünstige, zweckmäßige Standardversorgung (z. B. Metallkronen).
  • Bei Zahnunfall: Auch bei Zahnverletzungen durch einen Zahnunfall bieten die Krankenkassen nur Leistungen im Rahmen der Regelversorgung.
  • Für Kronen, Brücken oder Prothesen: Die Höhe der Zuschüsse für Kronen, Brücken oder Prothesen richtet sich nach dem individuellen zahnmedizinischen Befund. Anhand eines Katalogs mit rund 50 Einzelbefunden wird dann der Festzuschuss ermittelt. Dieser Zuschuss deckt 50 % der Durchschnittskosten einer Regelversorgung ab.
  • Und zum Schluß: Mit Bonusheft: Wenn Sie Ihr Bonusheft lückenlos führen, können Sie den Festzuschuss erhöhen: nach 5 Jahren auf 60 %, nach 10 Jahren auf 65 %. Ohne Zahnzusatzversicherung tragen Sie in jedem Fall 35 % der Kosten selbst.

Hier ein Beipiel der Süddeutschen Krankenversicherung:

Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies, der Erhebung von Daten durch Google Fonts, der Erhebung von Daten durch Google Maps, sowie der Erhebung von Daten durch YouTube zu. Einzelheiten zur Nutzung von Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Information nach §11 Versicherungsvermittlungsverordnung – VersVermV und §12 Finanzanlagenvermittlungsverordnung - FinVermV zum Download als PDF
Persönliche Beratung gewünscht?
Ich wünsche eine persönliche Beratung und möchte Kontakt mit einem Berater aufnehmen.

Beraten lassen
Ich verzichte auf eine persönliche Beratung und möchte mit dem Besuch der Seite fortfahren.


Fortsetzen
Gemäß neuer gesetzlicher Vorgaben (Insurance Distribution Direktive - IDD) zu Fernabsatzverträgen sind wir dazu verpflichtet, an dieser Stelle auf unsere Beratungspflicht hinzuweisen.